Zur Blogübersicht

5 Bausteine für nachhaltig erfolgreiche Digitalisierung

09. Juli by DIGITAL2GO in Ratgeber Digitalisierung

Lagerverwaltung vereinfachen mit den Leistungen von DIGITAL2GO

Wie die Digitalisierung von großen und kleineren Unternehmen funktionieren kann, zeigen unterschiedliche Wege. Gemeinsam haben die meisten Erfolgsbeispiele aber, dass sie denselben Grundprinzipien folgen.

Wir sind längst mittendrin. Manche schon mehr und andere noch weniger, berührt hat die Digitalisierung mittlerweile aber die allermeisten Unternehmen – unabhängig von deren Größe, Branche oder Standort. Genau darin sollte man einen großen Vorteil sehen: Besser denn je können wir von unterschiedlichsten Erfahrungen, Ideen und Strategien profitieren.

Womit wir bei einer Wahrheit angekommen sind, die sich nur schwer leugnen lässt: Die Digitalisierung unserer Wirtschaft ist in vollem Gange. Wie frühere Disruptionen auch, fragt sie uns nicht, wie gut wir auf sie vorbereitet sind oder was wir von den sie begleitenden Veränderungen halten. Für Unternehmen gilt: Wer den Anschluss nicht verlieren will, gestaltet die Fortschrittswelle am besten selbst mit.

Dabei lassen sich trotz unterschiedlichster Strategien fünf Faktoren erkennen, die Unternehmen gerade auf der ersten Schritten in die Digitalisierung Erfolg versprechen:

1. Initiative und Aktivität

Viel Aufwand für ungewissen Output, von dem aktuell nur die wirklich großen Player etwas haben? Diesen missverständlichen Blick auf die Digitalisierung aus dem eigenen Unternehmen zu verbannen, ist zwar nur ein erster Schritt, ihm kommt aber besondere Bedeutung zu. Wer aktiv nach Wegen sucht, auf denen sich das eigene Unternehmen in Richtung Digitalisierung bewegen kann, ist seinen Mitbewerbern oft schon ein gutes Stück voraus.

2. Evolution vor Revolution

Dass ganze Branchen von neuen Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen geradezu auf den Kopf gestellt werden, wird viel und hitzig diskutiert. Ihre disruptive Kraft macht Uber, Airbnb und Co. zu Vorzeigebeispielen; Digitalisierung passiert aber noch viel öfter in kleineren Schritten: etwa bei der Verbesserung interner Abläufe, der Steigerung der Produktivität oder der Nutzbarmachung des Wissens über Kunden.

3. Mindset über Technologie

Automatisierung, Robotik und Co. machen die Digitalisierung der Wirtschaft besonders gut sichtbar. In vielen Unternehmen stecken dahinter aber viel weitreichendere Veränderungen, als es der Einsatz von Hightech zeigt. Elementar sind vor allem ein ganzheitlicher Blick auf und ein tiefgreifendes Verständnis für die strukturellen Grundlagen der Digitalisierung. Wer darauf aufbaut, kann von Anfang an wirkungsvolle Schritte setzen.

4. Nachhaltigkeit statt Quick-Wins

Digitalisierungsstrategien konkurrieren nicht zuletzt mit der Kostenfrage: An den mit ihnen verbundenen Investitionen wird gemessen, welche Digital-Projekte sich lohnen und welche zumindest vorerst wieder in einer Schublade verschwinden. Auch wenn die Aussicht auf einen kurzfristigen Return on Investment verlockend scheint, über nachhaltigen digitalen Erfolg entscheiden in vielen Unternehmen Strategien, die auf lange Sicht geplant und mit Wirkung zeigenden Zwischenschritten umsetzbar sind.

5. Leadership mit Teamgeist

Tatsächlich ist ein erheblicher Teil der Digitalisierung von Unternehmen technikgetrieben, in den entscheidenden Rollen sind aber nach wie vor Menschen zu sehen. Wie diese besetzt sind, ist für erfolgversprechende Digitalstrategien zentral. Visionäre brauchen Mitarbeiter mit dem Know-how, ihre Vorhaben umzusetzen. Aus Erfahrung können diese Spezialisten außerdem oft am besten einschätzen, welche Produkte wirklich dazu beitragen, die Qualität und Effizienz ihrer Arbeit zu steigern.

Wer sich also aktiv mit der Digitalisierung des eigenen Unternehmens auseinandersetzt, schreibt damit schon am ersten Kapitel einer Erfolgsgeschichte – und erkennt wahrscheinlich schnell, dass es nicht den einen richtigen, sondern viele individuelle Wege in Richtung Zukunft gibt.

Richtet man zudem die Ziele danach aus, dauerhaft eine digitalaffine Unternehmenskultur aufzubauen, lassen sich nicht nur Fragen wie jene nach der bewussten Nutzung neuer Technologien einfacher beantworten. Auch die Verteilung von Zuständigkeiten für Digitalstrategien ergibt sich aus laufenden Prozessen.

Effizientere Arbeit mit DIGITALGO

Jetzt die Plug-and-Play-Produkte und standardisierten Services von DIGITAL2GO entdecken.

Zum Produktportfolio
Jetzt teilen