Digital 2 Go Logo

Höhere Lagereffizienz mit automatisierten Transportsystemen

22. August by DIGITAL2GO in Use Case

Digital 2 Go
3 Minuten

Der wachsende E-Commerce ist einer der größten Effizienztreiber im Bereich Automatisierung und Digitalisierung von Arbeitsprozessen. Der innerbetriebliche Transport ist dabei besonders gefordert: Geschwindigkeit, Zeitdruck und körperliche Belastung von Lagerarbeiter:innen nehmen zu, die Lager- und Produktionsbereiche sollen immer stärker automatisiert vernetzt werden, und das bei größtmöglicher Flexibilität. Waren müssen zum richtigen Zeitpunkt, am richtigen Ort und in der richtigen Menge verfügbar, Änderungen dabei jederzeit möglich sein. Ein Setup, das ideal für Digitalisierung und ihre Möglichkeiten ist. Automatisierte Transportsysteme kommen deshalb immer stärker zum Einsatz.

FTS, AMR – was ist der Unterschied?

FTS (Fahrerlose Transportsysteme) haben eine Schlüsselrolle für den effizienteren Workflow in der Intralogistik. Sie sind schnell, belastbar, machen keine Fehler und steigern somit die Produktivität kontinuierlich. FTS sind allerdings als fixer Bestandteil der Lagerinfrastruktur im Normalfall an Schienen gebunden. Das „System“ FTS beinhaltet Leitsteuerung, Datenkommunikation, Ladestationen und meist auch Einrichtungen zur Standortbestimmung. In der Planungsphase muss genau definiert werden, wo und wie FTS eingesetzt werden sollen, damit Spurführung und Streckennetz entsprechend eingerichtet werden können. AMR (Autonome Mobile Roboter) liefern diesbezüglich deutliche Vorteile: AMR ermöglichen eine freie Streckenplanung, somit kann die Leitsteuerung situativ für einzelne Fahrzeuge ihre jeweiligen Routen stets neu berechnen. Eine AMR-Flotte wickelt Transportaufträge optimal ab, mit minimierter Transportdauer und maximierter Zahl der abzuarbeitenden Aufträge. Die Forscher des Fraunhofer IPA arbeiten aktuell daran, dass das Verhalten von Fahrzeugflotten noch effizienter und robuster wird, inklusive einer gemeinsamen kontinuierlichen Kartierung, kooperativen lokalen Bahnplanung und situativen Regelungen von Verkehrssituationen.

Open Shuttle: autonom, smart, intelligent

Situative Routen- und Einsatzplanung, autonome Fähigkeiten wie das Erkennen von Hindernissen, kontinuierliches Lernen der Lagerumgebung im Verbund der AMR-Flotte und maximierte Sicherheitsvorkehrungen sind entscheidende Pluspunkte von AMR. Und finden bei unseren Open Shuttles entsprechend Berücksichtigung: Die Open Shuttles sind autonome, intelligente Transportroboter, die eine flexible Gestaltung von Logistik-Prozessen ermöglichen. Sie funktionieren als fahrerlose On-Demand-Lösung, planen die Wege smart und verwalten dabei sämtliche Aufträge selbstständig. Open Shuttles lassen sich genau an Ihr Layout und Ihre Prozesse anpassen und konfigurieren. Wir unterstützen Sie dabei gerne.

Mehr Informationen zu Open Shuttle

Jetzt informieren